Eine gute Logistikadministration sichert Stammkunden

Ihre Kunden erwarten nicht nur einen reibungslosen Ablauf vor der Bestellung, sondern auch einen optimalen Ablauf bei der Bestellauslieferung.


Nach der eigentlichen Bestellung durch Ihren (teuer gewonnenen) Kunden ist es wichtig, den Kommisionierungs und Logistik-Prozesse optimal zu koordinieren und so dem Kunden auch nach dem Kauf einen positiven Eindruck vom Shop zu geben. Hierdurch mindern Sie Ihre Handlingkosten für die Bestellabwicklung und steigern die Kundenzufriedenheit und somit die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Kundenbestellung (Stammkunde). In diesem Beitrag beleuchten wir eine optimale Abwicklung des Versands.

Damit der Kunde sich optimal betreut fühlt, sollten Sie dem Kunden schon eine Nachricht senden, wenn die Ware disponiert ist und somit die Auslieferung kurz bevor steht. Im nächsten Schritt senden Sie dem Kunden die Trackinginformationen mit dem Trackinglink. Wichtig ist hier, den Trackinglink erst zu versenden, wenn die Trackinginfos auch beim Logistiker abrufbar sind. In der Regel ist das der Fall, wenn Sie den Tagesabschluss an Ihren Logistiker übergeben. Zusammenfassend soll der Kunde folgende Infos per Mail erhalten:

  • Bestelleingangsbestätigung: Wird direkt nach dem Aufgeben der Bestellung automatisiert geschickt.
  • Bestellbestätigung / Bestellannahme: Nach einer manuellen bzw. automatisierten Prüfung der Bestellung wird entschieden, ob die Bestellung erfüllt werden kann. Wenn dem so ist, bekommt der Kunde eine weitere Infomail.
  • Zahlungseingangsinfo: Ist die Zahlung nicht direkt mit der Bestellaufgabe erfolgt, so macht es Sinn, den Kunden über einen Zahlungseingang zu informieren (Vorkasse, Rechnungskauf mit Bonitätsprüfung).
  • Kommissionierungsinfo: Wenn Sie die Ware für den Versand reserviert haben und kurzfristig die Ware verpackt und versandt wird, soll der Kunde hierüber eine Infomation erhalten.
  • Versandbestätigung: Wenn die Ware an den Logistiker (DHL, DPD, UPS, Spedition ...) übergeben wurde, bekommt der Kunde eine Mail mit den Trackingdaten und dem Trackinglink.
  • Auslieferungsbestätigung: Speziell im B2B-Handel ist es sinnvoll, eine Info an den Besteller zu senden, wenn die Ware vom Empfänger entgegengenommen wurde. Dies setzt voraus, dass Ihr Logistiker dies unterstützt.

Um einen reibungslosen Ablauf dieser Prozesse zu gewährleisten, ist eine leistungsstarke Shopsoftware notwendig. Dies fängt bei der Kontrolle der vom Kunden eingegebenen Adressdaten ein und endet nicht bei der Ermöglichung vom DHL-Paketstationen-Versand. Häufig ist auch die Beratung und Einrichtung vom Experten sinnvoll und hilft systematische Fehler im Logistiksystem Ihres Webshops zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass Ihr Shopsystem auch mehrere Logistiker parallel verwalten kann. Je einfacher das System zu nutzen ist, desto weniger Fehler passieren während der Abwicklung. WebanOS bietet diese Schnittstellen. Informieren Sie sich über unsere optimierten Anbindungen an die Logistiker

  • DHL -> Intraship, Easylog, Versenden
  • DPD -> Delisprint
  • UPS -> WorldShip
  • GLS -> Gepard Connect
  • u. a.

Wenn Sie neben Verkäufen in Ihrem Webshop auch eine Anbindung Ihres Shopsystems an Verkaufsportale wie Amazon und ebay haben, achten Sie darauf, dass die Trackingdaten auch an die entsprechenden Verkaufsportale automatisiert übergeben werden.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema, dann rufen Sie uns an unter Tel. 0 20 43 / 20 97 - 0 oder nutzen Sie info@weban.de.

Gefällt Ihnen dieser Artikel, dann teilen Sie gerne diesen Artikel - siehe unten.


Vor Ort

Wir bieten als Webagentur auch Webdesign für viele ander Städte an. Städteübersicht

Haben Sie Fragen?

Gerne beantworte ich Ihnen diese in einem ersten Gespräch.

 

Martin Niewerth
Geschäftsführer

  1. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme ihr zu.